Inhalt

Startseite
Totentanz des Monats
Beitrittsformular (PDF)
Veranstaltungen
Publikationen ETV
Anfänge
Totentänze nach Ländern
Totentänze nach Medien
Künstler der ETV
Bibliographie
Impressum/Kontakt
Datenschutz
Totentanz des Monats

März 2018:

Alte Griechen nach Art neureicher Römer


Zwei Silberbecher aus dem Besitz der Familie Gavia, entstanden vor rund 2100 Jahren wahrscheinlich im ägyptischen Alexandria, verschüttet beim Vesuvausbruch in Boscoreale nahe Pompeji, 1894 ausgegraben, heute im Louvre.

Meist namentlich bezeichnete, skelettierte griechische Dichter und Denker. Sie musizieren, reden und singen, tanzen aber nicht. Gewicht der Becher jeweils fast 500 Gramm, Höhe 10,4 Zentimeter, Inschriften in altgriechischer Sprache.

Obwohl die Skelette den Beginn der makabren Kunst in Europa markieren, kennt kaum jemand den Text oder dessen Übersetzung ins Deutsche. Wer mehr wissen will, lese Heft 224 unserer Zeitschrift.

Frühere Totentänze des Monats:

Anschrift

Europäische Totentanz-Vereinigung, Dr. Uli Wunderlich, Josephstr. 14, D-96052 Bamberg
Telefon +49 951 2972832, Fax +49 951 2972859, Mail: webmaster@totentanz-online.de